Spezielle Nisthilfen für Nischenbrüter

Klassische, geschlossene Nistkästen mit kleinem Einflugloch werden nicht von allen Vogelarten angenommen. Unter dem Begriff der Nischenbrüter werden alldiejenigen Vögel zusammengefasst, welche lieber etwas offenere, nicht komplett geschützte Nistplätze bevorzugen. Allerdings soll an dieser Stelle darauf hingewiesen sein, dass „Nischenbrüter“ in der Vogelkunde kein streng wissenschaftlich eingegrenzter Begriff ist und es sich somit nicht um eine systematisierende Bezeichnung handelt. Nischenbrütende Vögel legen ihre Nester bevorzugt in die entsprechenden Nischen von Felswänden, Gebäuden, Bäumen und Böschungen.
Zu den Nischenbrütern werden folgende Arten gezählt:

- Wasseramsel
- Bachstelze
- Gebirgsstelze
- Rotkehlchen
- Hausrotschwanz
- Greifvögel wie bspw. der Turm-, Rötel- und Wanderfalke
- Uhu

Allerdings können die erwähnten Vogelarten, je nach örtlichen Gegebenheiten, auch als Höhlen- bzw. Freibrüter auftreten. Trotzdem empfiehlt es sich den Vögeln eine Nisthilfe anzubieten, die ihren in der Natur bevorzugten Nistplätzen am nächsten kommt. Die sogenannte Halbhöhle ist wohl die bekannteste Nisthilfe, welche speziell auf die Ansprüche von Nischenbrütern zugeschnitten worden ist. In unserem Shop bieten wir nicht nur herkömmliche Nistkästen an, sondern auch einen Nistkasten Halbhöhle, welcher exakt die oben angeführten Anforderungen an einen Nistkasten für Nischenbrüter erfüllt.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
nach oben