Futterhäuser und Winterfütterung von Wildvögeln

Winterfütterung von wildlebenden Vögeln

Mit einsetzendem Bodenfrost und den ersten Schneeflocken wird jedes Jahr aufs Neue ein Thema leidenschaftlich diskutiert – und das nicht nur bei engagierten Tierschützern – die Fütterung von Wildvögeln. Die sogenannte Winterfütterung ist ein in Deutschland äußerst beliebtes und weitverbreitetes Phänomen. Unser Shop verfügt über ein großes Angebot an unterschiedlichen Futterhäusern für Vögel und Vogelhäusern mit Futtersilo.


Das Pro und Contra der Winterfütterung
Zahlreiche Kritiker der Fütterung führen an, dass vor allem schwache und kränkliche Vögel profitieren und der Mensch somit in die natürliche Auslese eingreifen würde. Ganz so drastisch muss man die Kritik vielleicht nicht formulieren, vielmehr entspricht es den Tatsachen, dass hauptsächlich Vogelarten gefüttert werden, deren natürliches Habitat sich in der Nähe von menschlichen Siedlungen befindet. Dazu gehören u.a. Rotkelchen, Drosseln und Meisen, deren Population stabil und somit nicht gefährdet ist. Als Argument für den Artenschutz kann somit die Winterfütterung nicht herhalten, da die schützenswerten Vogelarten davon am wenigsten profitieren. Allerdings muss auch angemerkt werden, dass eine richtig durchgeführte Winterfütterung – gerade für Jugendliche und Kinder – ein lehrreiches Naturschauspiel sein kann, da man hautnah unterschiedliche Vogelspezies beobachten kann.


Das richtige Futterhaus
In der kalten und nassen Jahreszeit ist es besonders wichtig, dass das Vogelfutter nicht feucht wird. In unserem Onlineshop bieten wir aus diesem Grund eine große Auswahl an Vogelfutterhäusern und Vogelhäusern mit integriertem Futtersilo an. Wichtig ist dabei vor allem, dass die eigentliche Futterstelle überdacht ist und das Futterhaus an sich wetterbeständig ist. Die in unserm Sortiment erhältlichen Vogel- bzw. Futterhäuser sind entweder aus witterungsgeschütztem Holz oder Edelstahl hergestellt und verfügten zum Teil über mit Bitumenpappe gedeckte Dächer. Somit ist garantiert, dass das im Silo lagernde Futter trocken bleibt.


Hinweis zur Fütterung:
Bei der Verwendung eines Futtersilos, sollte dieses nicht maximal gefüllt, sondern stattdessen mehrmals in der Woche mit frischem Futter bestückt werden. 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

nach oben