Die verschiedenen Kaninchensorten – ein Überblick

Viele Familien schaffen sich, meist auf den vehement und wiederholt geäußerten Wunsch der Kinder, ein oder mehrere Kaninchen an. Kaninchen gehören zur Familie der Hasen und es gibt sie in verschiedensten Farben und Züchtungen – so kann sich jedes der Kinder sein absolutes Wunschkaninchen selbst aussuchen.
Damit die gigantische Vielfalt dieser netten Tieren Sie nicht schon bei der Auswahl vor allzu große Herausforderung stellt haben wir einen kleinen Überblick zusammengestellt. Wer ein Kaninchen als Haustier halten möchte, meint damit vermutlich schon eine Unterart der Kaninchen – das sogenannte Zwergkaninchen. Sie sind von kugeliger, fast halsloser Gestalt und haben kurze Beine. Diese Tiere eignen sich durch ihre freundlichen Eigenschaften und die geringe Körpergröße besonders gut dazu, als Haustiere gehalten zu werden. Kinder können mit den Kaninchen spielerisch lernen, sich um ein Tier zu kümmern und Verantwortung zu übernehmen.
Auch unter den Zwergkaninchen gibt es viele verschiedenen Arten, deren Eigenschaften und Aussehen sehr unterschiedlich sein kann:

  • Das Hermelinkaninchen ist weiß und wahrscheinlich der bekannteste Vertreter aller Kaninchenrassen. Es besitzt ein sehr dichtes, weiches Fell und verführen, es gerne anfassen und streicheln zu wollen. Typischerweise wiegt das Hermelinkaninchen 1 bis 1,5 Kg.
  • Das “Farbenzwerg-kaninchen“ ist ebenfalls sehr beliebt als Rasse- und Heimtier. Körperform und Gewicht entsprechen denen des Hermelinkaninchens. Der Unterschied ist, das es Farbenzwerge mit den unterschiedlichsten Fellfärbungen (weiß, grau, braun, schwarz…). Es gibt Tiere mit einfarbiger oder mehrfarbiger Fellzeichnung. Für Kinder ist es oft ein tolles Erlebnis sich unter den Farbenzwergen ihr ganz eigenes Tier aussuchen zu dürfen.
  •  Zwergfuchskaninchen ähneln in Gestalt, Größe und Gewicht ebenfalls dem Hermelinkaninchen – jedoch besitzen diese Tiere, je nach Zucht, eine spezielle Fellfarbe wie beispielsweise schwarz-silber oder blau-silber. Ihr Fell wird im Winter dichter und länger, während es im Sommer etwas dünner und kürzer ist. Auch diese Tiere eignen sich hervorragend als Haustiere.
  • Zwergwidder gibt es ebenfalls in vielen Farben und Farbkombinationen. Ihre Gestalt ist kurz und kompakt und die Ohren der Zwergwidder hängen seitlich am Kopf herab – auch sie können problemlos als Haustier gehalten werden.

  • Jamorakaninchen sind etwas größer als die anderen Zwergkaninchen und haben ein langes Fell, das meistens wild durchfärbt ist. Sie können ca. 2,5 kg schwer werden und zählen dadurch zu den größten Zwergkaninchenarten.


Diese Rassen sind die häufigsten Vertreter der Kaninchenrassen, die meist als Haustiere verkauft werden und sie eigen sich allesamt bestens, um zu Hause gehalten zu werden.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

nach oben